Das Fach Englisch

„The limits of your language are the limits of your world.” (Ludwig Wittgenstein)

Englisch ist die Weltsprache Nummer eins und als lingua franca vorrangiges internationales Kommunikationsmittel, sei es im Bereich der Kultur, Wirtschaft, Politik oder Technik. Eine fundierte Sprachkompetenz im Englischen ist daher nicht nur unverzichtbare Voraussetzung für Ausbildung und Studium, sondern auch unabdingbar für das ganze Leben.

Die Fachschaft Englisch des KAGs, an dem Englisch als erste sowie als zweite Fremdsprache unterrichtet wird, setzt sich daher zum Ziel, den Schüler*innen die hierfür nötigen skills und competences auf interessante und lebensnahe Art und Weise zu vermitteln:

Zusätzliche Angebote am KAG

Weitere Informationen

Zentrale Jahrgangsstufentests

Die zentralen Jahrgangsstufentests finden in der 6. sowie 10. Jahrgangsstufe immer ca. zwei Wochen nach Schuljahresbeginn statt und werden am KAG als einfach bzw. doppelt gewichteter kleiner Leistungsnachweis gewertet.

Mündliche Leistungsnachweise

In der 7. und 10. Jahrgangsstufe sowie in der Q12 (12/1) wird jeweils eine Schulaufgabe bzw. Klausur durch eine mündliche Prüfung ersetzt.

ISB/Lehrplan

Grundlage des Unterrichts stellt der Lehrplan des Neuen G9 bzw. des G8 dar. Auf der Seite des ISB sind zudem Informationen zu Leistungserhebungen und zur Abiturprüfung zu finden.

Zugelassene Wörterbücher

Eine Übersicht über alle zugelassenen Wörterbücher ist hier zu finden.

Übungsmöglichkeiten

Das Fach Französisch

Französisch ist eine der großen Weltsprachen, die von circa 200 Millionen Menschen weltweit gesprochen wird.
Seit Jahrhunderten ist diese Sprache Vermittler einer Kultur, die Europa und die ganze Erde entscheidend mitgeprägt hat, sei es auf wissenschaftlichem, technischem, musikalischem oder künstlerischem Gebiet. Aber auch so unterschiedliche Bereiche wie die Architektur, der Sport, die Mode oder – in ganz besonderem Maße – die Gastronomie und Kulinarik sind ohne den Einfluss der Länder mit französisch geprägter Kultur undenkbar.
In Europa ist Französisch heute nicht nur in Frankreich Muttersprache, sondern auch in Teilen von Belgien, Luxemburg, Italien oder der Schweiz.
Französisch wird in zahlreichen Gebieten der Welt als Landes-, Amts- oder Unterrichtssprache gesprochen, z.B. in Kanada, Marokko, Tunesien, Ägypten, Kamerun, Senegal, Tschad, Togo, Mali, Niger, Burkina Faso, Guinea, Elfenbeinküste, Ruanda, Libanon, Syrien, Vietnam, Seychellen, Madagaskar, Mauritius, Haïti und anderen. Darüber hinaus befinden sich Teile der französischen Republik beispielsweise im Indischen Ozean, der Karibik oder in der Südsee. 
Französisch ist offizielle Sprache bei bedeutenden internationalen Organisationen: selbstverständlich bei der Europäischen Union, aber auch bei den Vereinten Nationen, bei der UNESCO, der NATO oder beim Internationalen Roten Kreuz.
Frankreich ist nach wie vor Deutschlands Handelspartner Nr. 1. Die enge Kooperation mit unserem Nachbarland nicht nur auf wirtschaftlichem, sondern auch auf politischem, militärischem und kulturellem Gebiet ist Modell bildend für andere und bietet zahlreiche Perspektiven für Berufstätigkeiten.
Durch das Erlernen der französischen Sprache findet man einen wesentlich leichteren Zugang zu den anderen romanischen Sprachen wie etwa Italienisch, Spanisch, Portugiesisch oder Rumänisch, und das ohne den Umweg über das Lateinische.
Der moderne Fremdsprachenunterricht erlaubt den Schülerinnen und Schülern, eine wenn auch recht nahe, so dennoch neue Kultur- und Lebenswelt zu erfahren und hilft ihnen damit, ihren eigenen Horizont zu erweitern und zu hinterfragen. Besonders hilfreich sind dabei unsere Austauschprogramme.
Nicht zuletzt sind Frankreich und die französischsprachigen Gebiete faszinierende Reiseziele,  die es einem erlauben, das Gelernte unmittelbar anzuwenden.

Le français, c’est pour la vie.

Informationen zum Diplom DELF scolaire

Jedes Jahr im April/Mai bieten das Centre international d’études pédagogiques (CIEP) und das Institut français de Munich die Möglichkeit an, das DELF scolaire abzulegen.

Dieses Angebot richtet sich an unserer Schule vorrangig an die Schüler*innen der 10. Jahrgangsstufe, die Französisch in der Qualifikationsphase ablegen.

Was ist DELF?

DELF ist die Abkürzung für „Diplôme d’études en langue française“.

DELF-Zertifikate sind international anerkannte, staatliche französische Sprachdiplome, mit denen weltweit Französischkenntnisse nachgewiesen werden können. Sie stellen bei Bewerbungen in Studium und Beruf im In- und Ausland einen zusätzlichen Nachweis der fremdsprachlichen Qualifikation dar.

Die Diplome orientieren sich am Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GeR). Für Schüler*innen der 10. Jahrgangsstufe mit Französisch als zweiter Fremdsprache empfiehlt sich die Anmeldung zum Niveau B1.

Ablauf

Die Prüfung besteht aus zwei Teilen:

  • In einem festgelegten Zeitraum von zwei Wochen wird eine individuelle mündliche Einzelprüfung von ca. 15 Minuten abgenommen.
  • Am einem Samstag findet die schriftliche Prüfung statt, bestehend aus einem Hörverstehen, einem Leseverstehen und einer Textproduktion.

Die Prüfungen können am KAG abgelegt werden.

Aufgabenformen

Beispiele für die einzelnen Aufgabenformen können unter www.ciep.fr → Diplômes et tests → DILF-DELF-DALF → DELF scolaire → Exemples de sujets eingesehen werden. In einem Workshop im Frühling werden den angemeldeten Schüler*innen die Prüfungsteile und Aufgabenformate vorgestellt werden.

Kosten

Je nach Niveau werden Gebühren in Höhe von 30 – 70 Euro erhoben, die bereits mit der Anmeldung beglichen werden müssen. Bei Rücktritt ist eine Erstattung der Gebühren nicht möglich. Es besteht die Möglichkeit, in Einzelfällen den Förderverein des Gymnasiums um finanzielle Unterstützung zu bitten.

Anmeldung

Die verbindliche Anmeldung beim Institut français erfolgt über den jeweiligen Französisch-Lehrer bzw. Ramona Ries. Hierzu ist das Anmeldeformular einschließlich der Gebühren vollständig abzugeben.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ramona Ries.