Austauschbegegnung mit Luxemburg

Im Schuljahr 2022/2023 fand eine Fahrtenpremiere statt: eine Austauschbegegnung mit einer Mädchenschule in Luxemburg! Initiiert wurde die Fahrt von dem ehemaligen Schüler Sebastian Brönner, der über Susanne Falkenstein den Kontakt zum KAG hielt und seinen Schülerinnen seine alte Heimat und Schule zeigen wollte.

Zwölf Schülerinnen des KAG durften in der Woche vor den Osterferien 14 luxemburgische Schülerinnen hier in Erding begrüßen. Alle waren schon sehr gespannt, die Sprache, die Kultur und die Austauschgruppe kennenzulernen.

Obwohl die luxemburgischen Schülerinnen hier in Erding in einer Pension untergebracht waren, wurden alle Schülerinnen zuvor nach Hobbys und Interessen „gematcht“ – die Kontaktaufnahme konnte also bereits vor der eigentlichen Begegnung beginnen.

Um den Luxemburgern in der kurzen Zeit möglichst viel von unserer schönen Heimat und Umgebung zu zeigen, ging es am ersten Tag bereits auf große Fahrt nach Salzburg. Trotz Eiseskälte und Schneeregen ließen wir uns nicht beirren, die Festung Hohensalzburg (zugegebenermaßen mit der Zahnradbahn) zu erklimmen. Mit neuem kulturellem Wissen im Gepäck wurde dann die Innenstadt genauer erkundet und die ein oder andere österreichische Köstlichkeit genossen.

Am Dienstag präsentierten wir den Luxemburgern unsere schöne Schule. Bei einer Begrüßung mit unserer Schulleiterin Frau Hafner wurde das große Interesse der luxemburgischen Schülerinnen an unserem Schulsystem sofort deutlich. Für all die Fragen der Schülerinnen an Frau Hafner waren 45 Minuten kaum ausreichend. Nach einer Schulhausführung ging es dann zusammen mit den Austauschpartnerinnen in den Unterricht und die luxemburgischen Schülerinnen konnten sich nun selbst ein Bild von unserem Schulsystem machen. Nach der Schule stand ein besonderer Programmpunkt auf dem Plan: ein Nachmittag und Abend mit ihrer deutschen Partnerin und deren Familie. Die Erdinger Schülerinnen gaben sich viel Mühe, den Gästen ihr Zuhause und ihren Alltag zu zeigen. Neben Alpaka-Wanderungen, Konzertbesuchen in München, gemeinsamen Koch- und Bastelabenden in den Familien und einer Tour durch Erding gab es viel zu erleben.

Am dritten Tag des Erding-Besuchs wollten wir unseren luxemburgischen Gästen unsere bayerische Hauptstadt zeigen. Der erste Halt unserer Tagestour war natürlich der Marienplatz inklusive Frauenkirche. Danach ging es in den Münchner Norden für eine Besichtigung der Allianz Arena. Wir staunten nicht schlecht, wie groß das Interesse am FC Bayern (und vor allem einzelnen Spielern) war. Um bei dem Austausch neben kulturellen Erfahrungen auch noch Interesse an den Naturwissenschaften zu wecken, durften die Lernenden in einem Workshop im Biotopia-Museum selbstständig DNA isolieren. Nach etwas Freizeit in der Münchner Innenstadt stand ein weiteres Highlight unserer Woche in Erding auf dem Programm: Der Besuch des Frühlingskonzerts des KAG. Das KAG präsentierte sich von seiner besten Seite und die luxemburgischen Schülerinnen waren begeistert von den vielen Musikgruppen der Schule und dem Talent unserer Schülerinnen und Schüler.

Da unsere luxemburgischen Gäste noch nicht genug von München hatten, ging es für sie nach dem Unterrichtsbesuch am Donnerstag noch einmal in die Münchner Innenstadt. Abends trafen wir uns alle zum gemeinsamen Kegeln und Pizzaessen, denn leider war das Ende des Besuchs schon in Sicht. Nach einer ereignisreichen Woche reisten die luxemburgischen Gäste am nächsten Morgen leider wieder ab. Der Abschied fiel bereits nach den wenigen Tagen schwer.

Um die Wartezeit etwas zu verkürzen und die Reisekasse aufzustocken, organisierten die Schülerinnen am 20. Mai einen besonders gut gelungenen Kuchenverkauf vor der Feneberg Filiale im Erdinger Westpark. Fünf Stunden lang wurden allerlei Kuchen, Marmeladen und andere Dinge an freudige Kund*innen verkauft.

Umso mehr freuen wir uns auf die bevorstehende Woche in Luxemburg. Vom 19. bis 23. Juni dürfen wir die luxemburgische Schule besuchen und das den meisten von uns bisher unbekannte Land kennenlernen. Neben Unterrichtsbesuchen, einer Stadtführung in Luxemburg und einem Tagesausflug an den Stausee ist auch ein Besuch des Europaparlaments in Brüssel geplant. Zudem erwartet uns noch ein ganz besonderes Ereignis: der luxemburgische Nationalfeiertag. Wir können es kaum erwarten!