Johanniter-Weihnachtstrucker-Aktion

Auch in diesem Jahr hat die Schulgemeinschaft des Korbinian-Aigner-Gymnasiums wieder virtuelle Päckchen für den Johanniter-Weihnachtstruckergepackt. Die symbolischen Papierpäckchen im Wert von 24 € wurden an eine Pinnwand in der Aula der Schule befestigt. Wenn man auf dem Foto die Christbäume vor lauter Päckchen nicht mehr sieht, mag dies optisch weniger schön sein, für den Erfolg der diesjährigen Johanniter-Weihnachtstrucker-Aktion bedeutet es aber genau das Gegenteil. Schüler*innen sowie Lehrkräfte haben die sagenhafte Summe von 3048 € zusammengetragen, das entspricht 127 Päckchen – so viele wie noch nie! Besonders ins Zeug gelegt haben sich die Klassen 5c, 6b, 7f und 12Q3 und sechs oder gar noch mehr Päckchen finanziert.

Mit der Spende des KAG werden die Helfer*innen der Johanniter vor Ort die realen Pakete zusammenstellen. In diesem Jahr werden nicht nur Menschen in Rumänien, dem Zielort der Päckchen in den Jahren zuvor, unterstützt, sondern auch Menschen in Deutschland, da auch hier die Zahl derer ansteigt, die mit äußerst geringen Mitteln auskommen müssen. Partner in Deutschland sind z. B. die Tafeln.

Der Dank vor der Weihnachtstruckerpinnwand in der Aula wird präsentiert von Josephine Schwaiger und Janne Schober (Q12).