Aktuelles

Bodenuntersuchungen

Im Rahmen des W-Seminars Ökosysteme untersuchten die Kursmitglieder die Bodenbeschaffenheit des Ackers hinter der Schule. Mit einer Senflösung wollten die Lernenden die Regenwürmer aus dem Boden locken, doch leider war kein Exemplar vorzufinden. Mit dem Exprimentierkoffer für Bodenuntersuchungen wurden der pH-Wert, die Werte für Ammonium-, Nitrat- und Phosphat-Ionen bestimmt. Im Nachgang testete die Lerngruppe verschiedene Böden wie Sand, Lehm, Gartenerde, Waldboden, Kies auf deren Filtrationseigenschaften. Die Böden wurden zunächst mit Schmutzwasser, anschließend mit blau gefärbtem Wasser und letztlich mit Tafelessig begossen. Die Reinigungswirkung war überraschend gut, nur bei den beiden letzten Versuchen fiel der Kiesboden durch. Auch die Durchflussgeschwindigkeit unterschied sich sehr stark in Abhängigkeit von der Teilchendichte und -größe.