Aktuelles

Bezirkshalbfinale „Jugend trainiert für Olympia“ im Tennis

v.l.: Luca Kleiner, Tom Simml, Ludwig von den Stemmen, Tarik Colpa und Zeno Lachner

Die Tenismannschaft des KAG der Jungen in der Wettkampfklasse III sind knapp am Bezirksfinale vorbeigeschrammt. Im Bezirkshalbfinale mussten sich die Jungs um Betreuer Florian von den Stemmen in Ingolstadt gegen das Christoph-Scheiner-Gymnasium mit 2:4 geschlagen geben.

 

Bei schwülheißem Wetter begannen die Einzel recht vielversprechend, denn Tom Simml und Zeno Lachner konnten ihre Matches gewinnen. Ersterer nach großem Kampf, denn nach verlorenem ersten Satz (4:6) kam Simml ins Rollen und spielte groß auf. Nach einem 6:0 wahrte er das Momentum und ließ seinem Gegner im Champions Tiebreak mit 10:2 nicht den Hauch einer Chance. Zeno Lachner hingegen haderte zwar öfter (unbegründet) mit sich selbst, siegte aber ungefährdet mit zweimal 6:1. Die Gegner von Tarik Colpa und Ludwig von den Stemmen waren zu stark und schickten ihre Kontrahenten jeweils mit zwei Sätzen in die Einzelpause. Vor den Doppeln mussten die Erdinger länger die Aufstellung diskutieren, denn es galt, mindestens einen Punkt zu erzielen und gleichzeitig einen Satz Rückstand aufzuholen. Dies stellte sich im Endeffekt als zu schwierige Aufgabe für die KAGler heraus, denn sowohl die Doppel Lachner/Colpa als auch Simml/Kleiner verloren ihre Matches in zwei Sätzen. Die Enttäuschung war den Spielern danach anzusehen. Sie wich aber schon bald der Erkenntnis, mit dem Gewinn von drei Runden im Vorfeld (gegen Dorfen, Kirchheim und Holzkirchen) und dem Einzug ins Halbfinale des Bezirksfinales Oberbayern eine hervorragende Tennisrunde in 2018 ge-spielt und ihr Gymnasium somit sehr gut vertreten zu haben.

 

Florian v.d. Stemmen