Aktuelles

KAGler bei „Jugend ...“-Wettbewerben erfolgreich

Mit einer anschaulichen Präsentation zum Insektensterben hat sich Johannes Reithmeier für das Länderfinale im bundesweiten Präsentationswettbewerb von„Jugend präsentiert“ qualifiziert.

Er überzeugte mit seiner Präsentation zum Thema „Effekt der Landwirtschaft auf das Insektenvorkommen“ die Jugend präsentiert-Jury und schaffte es so unter die 500 besten Teilnehmenden. Damit löst er ein Ticket zu einem von acht Länderfinals, wo es gilt, sich mit der eigenen Präsentation noch einmal live vor einer Jury zu behaupten. Neben dem Präsentieren vor der Jury erhalten die Schüler*innen bei der zweitägigen Veranstaltung einen Präsentations-Workshop vom „Jugend präsentiert“-Trainerteam.

Für Johannes geht es zum Länderfinale nach Hersbruck. Wenn er hier seine Chance nutzt, qualifiziert er sich nicht nur für das Bundesfinale in Berlin, sondern erhält auch eine Einladung zu einer mehrtägigen „Jugend präsentiert“-Präsentationsakademie. Dort erwartet alle Teilnehmenden ein professionelles Präsentationstraining, das die Schüler*innen nicht nur fit für das große Finale in Berlin macht, sondern ihnen auch die Möglichkeit gibt, ihre Präsentationskompetenz über den Wettbewerb hinaus zu erweitern. Daneben erwartet die Jugendlichen ein spannendes Rahmenprogramm.

„Jugend präsentiert“ ist eine Bildungsinitiative der Klaus Tschira Stiftung und fördert die Präsentationskompetenzen von Schüler*innen, besonders in den naturwissenschaftlich-mathematischen Fächern. Dazu werden am Seminar für Allgemeine Rhetorik der Universität Tübingen Unterrichtsmaterialien, Lehrertrainings und die Präsentationsakademie entwickelt und durchgeführt. Der „Jugend präsentiert“-Wettbewerb gehört zu den von der Kultusministerkonferenz empfohlenen Wettbewerben. Der nächste Wettbewerb startet im September 2020. Schüler*innen, die daran teilnehmen wollen, können sich gerne an Herrn Schwiewager wenden.


„Sollen Innenstädte für große Geländewagen (SUV) gesperrt werden?“, lautete am 23. Januar 2020 die Streitfrage des diesjährigen Schul-finales von „Jugend debattiert“. In einer spannenden und lebhaften Debatte konnten sich schließlich Alina Beck (9a) und Lukas Nißl (9b) gegen Emma Eck (9a) und Kian Grase (9e) durchsetzen.
Sie vertraten unsere Schule auch beim Regionalwettbewerb am 11. Februar 2020 im Carl-Orff-Gymnasium in Unterschleißheim. Auch wenn es hier – in einem großen Feld an guter Konkurrenz – nicht ganz fürs Weiterkommen gereicht hat, haben Alina und Lukas unsere Schule mehr als würdig vertreten.


Die Fachschaft Musik gratuliert ganz herzlich der Schülerin Marlene Bromberger, 5a, zu ihrem 1. Preis im Fach Klavier beim Regionalwettbewerb von „Jugend musiziert“. Dieser fand Ende Januar in der Kreismusikschule Erding statt.